Militärclique, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMi-li-tär-cli-que
WortzerlegungMilitär1Clique
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend

Typische Verbindungen
computergeneriert

herrschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Militärclique‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur die Kinder der herrschenden Militärclique erhalten eine angemessene Ausbildung.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2002
Wenn Hitler und die Nazis zum Abtreten gezwungen sind, so muß die preußische Militärclique mit ihnen abtreten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Auf das Feindbild Indien kann die Militärclique in Islamabad nicht verzichten.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2002
Sie fühlten sich sicher, daß die korrupte Militärclique sie schützen und eine Bestrafung verhindern werde, klagte Nuchaschijew.
Die Welt, 25.11.2005
Weiter berichtet Ujszaszy über die Provokationspläne der Militärclique in Ungarn, die sich zum Ziel gesetzt hatte, außenpolitische Vorwände zum Überfall auf die USSR zu schaffen.
o. A.: Siebenundfünfzigster Tag. Dienstag, 12. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7569
Zitationshilfe
„Militärclique“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Militärclique>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Militärcharge
Militärbündnis
Militärbudget
Militärblock
Militärbischof
Militärdepartement
Militärdienst
Militärdienstpflicht
militärdienstpflichtig
militärdiensttauglich