Militärgelände, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Militärgeländes
Worttrennung Mi-li-tär-ge-län-de
Wortzerlegung Militär1Gelände

Typische Verbindungen zu ›Militärgelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Militärgelände‹.

Verwendungsbeispiele für ›Militärgelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wollte mich schon umziehen, dann sind wir aber auf ein Militärgelände gefahren.
Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41
Konzentriert geht es zu auf dem ehemaligen Militärgelände, schließlich geht es auch um Millionen.
Die Welt, 22.06.2005
Das Haus ist seither das erste literarische Museum auf Militärgelände.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2002
Es entstand für 36 Mio Mark auf einem russischen Militärgelände.
Bild, 06.11.1997
Die Heide ist beliebtes Militärgelände; schon im Hochmittelalter lagen an ihrem Ostrand Grenzburgen gegen die Wenden.
o. A. [cs]: Lüneburger Heide. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„Militärgelände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Milit%C3%A4rgel%C3%A4nde>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Militärgeistliche
Militärgeheimdienst
Militärgefängnis
Militärgarnison
Militärführung
Militärgeografie
Militärgeographie
Militärgericht
militärgerichtlich
Militärgerichtsbarkeit