Militärschlag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Militärschlag(e)s · Nominativ Plural: Militärschläge
WorttrennungMi-li-tär-schlag (computergeneriert)
WortzerlegungMilitär1Schlag

Thesaurus

Synonymgruppe
Militärschlag [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Androhung Assad-Regime Atomanlage Autorisierung Drohung Ermächtigung NATO Nato Nuklearanlage Taliban-Regime Terrorattacke UN-Mandat US-Drohung Vorbereitung abwenden amerikanisch-britisch angedroht baldig begrenzt bevorstehend drohend ermächtigen etwaig eventuell gezielt legitimieren möglich präventiv vorbeugend völkerrechtswidrig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Militärschlag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort ist man seit dem Beginn der amerikanisch-britischen Militärschläge ganz besonders nervös.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2001
Unterdessen zeichnete sich gestern ein baldiger Militärschlag immer deutlicher ab.
Bild, 02.10.2001
Völkerrechtswidrig aber ist die türkische Drohung, mit einem Militärschlag zu parieren.
Die Zeit, 27.04.1998, Nr. 17
Eine Welle verschärfter Repressionen bis hin zur Androhung von Militärschlägen war die Folge.
konkret, 1997
Nach Ansicht des NATO-Rates bildet die Resolution eine ausreichende völkerrechtliche Grundlage für einen Militärschlag, weil nur so eine humanitäre Katastrophe abgewendet werden könne.
o. A. [ul]: UN-Resolution 1199. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Militärschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Militärschlag>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Militärsattel
Militärrock
Militärrichter
Militärrevolte
Militärregime
Militärschöffe
Militärschule
Militärseelsorge
Militärspionage
Militärsprache