Militärstiefel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMi-li-tär-stie-fel
WortzerlegungMilitär1Stiefel
eWDG, 1974

Bedeutung

Soldatenstiefel
Beispiel:
feste, enge Militärstiefel
abwertend, übertragen
Beispiele:
das Land geriet unter den preußischen Militärstiefel (= wurde von Preußen unterjocht)
Auch in den Schächten bekamen alle den Militärstiefel in den Nacken gesetzt [MarchwitzaJugend360]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im aktuellen Fall ist die Oberfläche blank geputzt wie ein Militärstiefel.
Die Zeit, 13.12.2012, Nr. 50
Ein Mann (38) fand beim Ausheben einer Klärgrube in seinem Garten verrottete Militärstiefel und Knochen.
Bild, 14.08.1998
In Militärstiefeln und neuem Khaki-Dress winkt er in Lima Journalisten zu.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1995
Die Jüngeren haben erlebt, wie die Musik verstummte und vom Takt der Militärstiefel in den Straßen verdrängt wurde.
Die Zeit, 29.09.2004, Nr. 40
Aber eiweißsteife und grellbunte Stehhaare waren made in GDR, ebenso wie die obligaten klobigen Arbeits- oder Militärstiefel.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 178
Zitationshilfe
„Militärstiefel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Militärstiefel>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Militärsteuer
Militärstaatsanwaltschaft
Militärstaatsanwalt
Militärstaat
Militärsprecher
Militärstrategie
militärstrategisch
Militärstreife
Militärstützpunkt
Militärtechnik