Millionär, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Millionärs · Nominativ Plural: Millionäre
Aussprache
WorttrennungMil-li-onär · Mil-lio-när (computergeneriert)
HerkunftItalienisch
Wortbildung mit ›Millionär‹ als Letztglied: ↗Multimillionär
eWDG, 1974

Bedeutung

jmd., der ein Millionenvermögen besitzt
Beispiele:
wie ein Millionär leben
er war durch den Gewinn auf einen Schlag Millionär geworden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Million · Millionär · Milliarde
Million f. Die Bezeichnung für den Zahlenwert tausend mal tausend (so noch bis ins 18. Jh. in dt. Rechenbüchern) wird im 15. Jh. durch Übernahme von ital. milione m. ‘Großtausend’ (aus ital. mille ‘tausend’, lat. mīlle, und dem ital. Vergrößerungssuffix -one) üblich, steht aber zunächst (wie im Ital.) für eine (ungenaue) sehr große Summe Geldes. Mit dem festen Zahlenwert ‘tausend mal tausend’ wird der Ausdruck (auch außerhalb des Geldverkehrs) seit dem 17. Jh. verbunden. Das fem. Genus beruht auf dem Einfluß von Zahl. Millionär m. ‘Besitzer von Millionen, sehr reicher Mensch’ (18. Jh.), frz. millionnaire. Milliarde f. ‘tausend Millionen’, entlehnt (18. Jh.) aus frz. milliard m., mfrz. mil(l)iart, einer Bildung zu (aus dem Ital. stammendem) mfrz. frz. million, afrz. milion mit Suffixaustausch von -on durch -art bzw. -ard. Zur allgemeinen Verbreitung des Ausdrucks s. ↗Billion. Geläufig wird Milliarde im Dt. erst anläßlich der Zahlung von fünf Milliarden Mark Kriegsentschädigung durch Frankreich nach dem Krieg von 1870/71.

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Krösus · ↗(ein) Nabob · (ein) Reicher · (ein) Schwerreicher · ↗Finanzgröße · ↗Finanzkapitalist · ↗Finanzmagnat · ↗Geldaristokrat · ↗Milliardär · Millionär · Superreicher · reicher Mann  ●  (ein) Rockefeller  ugs. · ↗Geldsack  derb · ↗Pfeffersack  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteurer Aristokrat Bauer Bettler Entführer Entführung Hamburger Ibn Milliardär Millionär Multimillionär Mäzen Steuergeschenk Tellerwäscher Vermögensabgabe angeln exzentrisch frischgebacken heiraten hundertfach irisch kickend mehrfach saudi-arabisch saudiarabisch saudisch texanisch verwöhnt vielfach zigfach

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Millionär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt 2000 neue Millionäre wird es dadurch an der Wall Street geben.
Die Welt, 01.10.1999
Und bald war er einer der ersten Millionäre des riesigen Landes.
Der Tagesspiegel, 05.04.1999
Und wenn ein Millionär einmal seinen Beutel zugeknöpft habe, sei keine Kraft der Welt imstande, ihn zu übermögen, außer Geld.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 978
Der philippinische Millionär galt am Tisch als derjenige, der die Serie heraufbeschworen hatte.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 312
Aber vielleicht sind manche Millionäre zu faul, beim Klingeln den Arm hochzuheben.
Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 5
Zitationshilfe
„Millionär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Millionär>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Million
Millimol
Millimeterwelle
Millimeterpapier
millimeterkurz
Millionen Mal
Millionenauflage
Millionenauftrag
Millionenbetrag
Millionending