Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Millionär, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Millionärs · Nominativ Plural: Millionäre
Aussprache 
Worttrennung Mil-li-onär · Mil-lio-när
GrundformMillion
Wortbildung  mit ›Millionär‹ als Letztglied: Multimillionär
Herkunft aus gleichbedeutend millionnairefrz
eWDG

Bedeutung

jmd., der ein Millionenvermögen besitzt
Beispiele:
wie ein Millionär leben
er war durch den Gewinn auf einen Schlag Millionär geworden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Million · Millionär · Milliarde
Million f. Die Bezeichnung für den Zahlenwert tausend mal tausend (so noch bis ins 18. Jh. in dt. Rechenbüchern) wird im 15. Jh. durch Übernahme von ital. milione m. ‘Großtausend’ (aus ital. mille ‘tausend’, lat. mīlle, und dem ital. Vergrößerungssuffix -one) üblich, steht aber zunächst (wie im Ital.) für eine (ungenaue) sehr große Summe Geldes. Mit dem festen Zahlenwert ‘tausend mal tausend’ wird der Ausdruck (auch außerhalb des Geldverkehrs) seit dem 17. Jh. verbunden. Das fem. Genus beruht auf dem Einfluß von Zahl. Millionär m. ‘Besitzer von Millionen, sehr reicher Mensch’ (18. Jh.), frz. millionnaire. Milliarde f. ‘tausend Millionen’, entlehnt (18. Jh.) aus frz. milliard m., mfrz. mil(l)iart, einer Bildung zu (aus dem Ital. stammendem) mfrz. frz. million, afrz. milion mit Suffixaustausch von -on durch -art bzw. -ard. Zur allgemeinen Verbreitung des Ausdrucks s. Billion. Geläufig wird Milliarde im Dt. erst anläßlich der Zahlung von fünf Milliarden Mark Kriegsentschädigung durch Frankreich nach dem Krieg von 1870/71.

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Krösus · (ein) Nabob · (ein) Reicher · (ein) Schwerreicher · Finanzgröße · Finanzkapitalist · Finanzmagnat · Geldaristokrat · Milliardär · Millionär · Superreicher · reicher Mann  ●  (ein) Rockefeller  ugs. · Geldsack  derb · Pfeffersack  ugs.
Oberbegriffe
  • führende Figur
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Millionär‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Millionär‹.

Verwendungsbeispiele für ›Millionär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und welcher Millionär tut das heute noch für sein Geld? [Die Zeit, 17.02.2000, Nr. 8]
Was würden Sie jemandem raten, der davon träumt, mit 30 Manager eines erfolgreichen Unternehmens, mit 40 Millionär zu sein? [Die Zeit, 16.09.1999, Nr. 38]
Denn Millionäre sind geizig, und sie übernehmen immer die volle Verantwortung. [Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26]
Wen wundert es da, daß Tina anfangs glaubt, wir seien Millionäre, weil wir uns Überraschungseier leisten können. [Die Zeit, 03.05.1996, Nr. 19]
Er wurde für einen Millionär gehalten und besaß sicherlich beträchtliches Vermögen. [Allan, Jean Mary: White. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 42494]
Zitationshilfe
„Millionär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Million%C3%A4r>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milliontel
Millionstel
Millionenwert
Millionenvermögen
Millionenverlust
Millisekunde
Milreis
Milz
Milzbrand
Milzbrandbazillus