Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Millionengewinn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Mil-li-onen-ge-winn · Mil-lio-nen-ge-winn
Wortzerlegung Million Gewinn
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
mit diesem Produkt erzielte das Unternehmen Millionengewinne

Typische Verbindungen zu ›Millionengewinn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Millionengewinn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Millionengewinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er traute sich nach seinem Millionengewinn nicht einmal, gleich etwas auszugeben. [Die Zeit, 03.10.2011, Nr. 40]
Trotz der angespannten Lage rechnen wir aber schon für 2003 mit einem positiven Ergebnis und für 2004 mit einem zweistelligen Millionengewinn. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.2002]
Trotzdem will Opel in den Jahren 2000 und 2001 wieder einen dreistelligen Millionengewinn erzielen, nachdem es 1999 einen Verlust von 81 Millionen Mark gegeben hatte. [Der Tagesspiegel, 19.06.2000]
Mit dem Antrag wollen die sozialdemokratischen Genossenschaften sich nur die früheren Millionengewinne aus dem Kontingent wieder verschaffen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1931]
Die Hoffnung auf zweistellige Millionengewinne sei stärker als die Freude an der guten Tat. [Die Zeit, 15.03.1996, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Millionengewinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Millionengewinn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Millionengeschäft
Millionengehalt
Millionenerbschaft
Millionending
Millionenbetrag
Millionengrab
Millionengrenze
Millionenheer
Millionenmetropole
Millionenobjekt