Millionenverlust, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Millionenverlust(e)s · Nominativ Plural: Millionenverluste
Worttrennung Mil-li-onen-ver-lust · Mil-lio-nen-ver-lust

Typische Verbindungen zu ›Millionenverlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Millionenverlust‹.

Verwendungsbeispiele für ›Millionenverlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher hatte sie nur mit einem niedrigen dreistelligen Millionenverlust gerechnet.
Die Zeit, 28.01.2008, Nr. 04
Hier rechnet die Bank mit zweistelligen Millionenverlusten - zu viele Läden stehen leer.
Der Tagesspiegel, 15.05.2002
Er spricht von zweistelligen Millionenverlusten in den letzten drei Jahren.
Süddeutsche Zeitung, 19.05.1999
Auch in diesem Jahr rechnen die Rüsselsheimer mit einem dreistelligen Millionenverlust.
Die Welt, 15.10.2004
Dem Gaswerk einer großen Stadt wurden darin Mißwirtschaft und Millionenverluste nachgewiesen.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 404
Zitationshilfe
„Millionenverlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Millionenverlust>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Millionensumme
millionenstark
Millionenstadt
Millionenspiel
millionenschwer
Millionenvermögen
Millionenwert
millionste
Millionstel
Milliontel