Millionenwert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMil-li-onen-wert · Mil-lio-nen-wert
WortzerlegungMillionWert
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
diese automatische Anlage repräsentiert einen Millionenwert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Diamant Grundstück Kunstwerk Schmuck dreistellig erbeuten repräsentieren vernichten zweistellig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Millionenwert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann konnte man in Tagen, auch wenn man gar nichts besaß, Millionenwerte „verdienen“.
Die Zeit, 16.02.1953, Nr. 07
Um den neuen Millionenwert zu verbreiten, griffen sie auf einen veralteten Höchstwert aus dem Jahr 2003 zurück.
Die Welt, 24.01.2006
Sie stellen mit ihren Millionenwerten heute die großartigsten Automatenreihen der Metallfertigung dar.
Dannemann, E. u. a.: Grundlagen der Werkzeugmaschinen zum Umformen. In: Lange, Kurt (Hg.) Lehrbuch der Umformtechnik, Bd. 1, Berlin u. a.: Springer 1972, S. 438
Die Sammlung hatte Millionenwert und wurde weit unter ihrem Preis in dieser Notlage veräußert.
o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 4675
Fast wie als Antwort darauf schlugen die Flammen aus dem Reichstagsgebäude, kommunistische Brandstifter vernichteten Millionenwerte des deutschen Volkes.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1933
Zitationshilfe
„Millionenwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Millionenwert>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Millionenvermögen
Millionenverlust
Millionensumme
millionenstark
Millionenstadt
millionste
Millionstel
Milliontel
Millisekunde
Milreis