Mindmapping, das

Alternative Schreibung Mind-Mapping
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Mindmappings · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Mind-map-ping · Mind-Map-ping
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Methode, Gedanken in Form von Schlagwörtern oder Bildern aufzuzeichnen, zu sammeln, zu ordnen u. (in Diagrammen) zu gliedern

Verwendungsbeispiele für ›Mindmapping‹, ›Mind-Mapping‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gestärkt geht es dann wieder ans visuelle Lernen, ans kognitive Lernen, ans mindmapping und Stationenlernen.
Der Tagesspiegel, 05.01.2003
Wer sich nach den Regeln des "Mindmapping" richtet, kann seine Ideen mit einer Skizze so verständlich wie möglich vermitteln.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1998
Ansonsten werden Lerntricks erklärt wie Brainstorming oder Mindmapping und für die Anwendung gleich Links zu Übungsseiten mitgeliefert, die schöne Namen tragen wie zum Beispiel www.mathespass-online.de.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2001
Mit praktischen Übungen von NLP bis MindMapping gelingt es, so mehr Zeit zum Leben zu gewinnen.
C't, 2000, Nr. 5
Zitationshilfe
„Mindmapping“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mindmapping>, abgerufen am 08.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mind-Map
Mincha
Minbar
Minaudrie
Minarettverbot
minder
Minderausgabe
minderbegabt
Minderbegabte
minderbegütert