Minderbetrag

Worttrennung Min-der-be-trag
Wortzerlegung minderBetrag
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

geringerer Betrag (als veranschlagt, kalkuliert o. Ä.)

Verwendungsbeispiele für ›Minderbetrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Minderbetrag der französischen Steuereingänge bereitet der Regierung steigende Sorge.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 05.03.1940
In den nächsten beiden Jahren erhöht sich der Minderbetrag um eine beziehungsweise 1,2 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.2003
Das bedeutet für die Humboldt-Universität einen Minderbetrag bei den Investitionen von sechs Millionen Euro pro Jahr, für die Technische Universität von 7,6 Millionen Euro.
Der Tagesspiegel, 25.05.2005
Bei gleichzeitiger Zurücknahme der Zahl der Aufführungen rechnet Intendant Wolfgang Schaller deswegen mit einem Minderbetrag von 7,1 Millionen Mark.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.2000
Zitationshilfe
„Minderbetrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minderbetrag>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Minderbemittelte
minderbemittelt
minderbegütert
Minderbegabte
minderbegabt
Minderbewertung
Mindereinnahme
Mindergebot
Mindergewicht
Minderheit