Mindestalter, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Min-dest-al-ter
Wortzerlegung mindestAlter
eWDG

Bedeutung

siehe auch Mindestbetrag
Beispiel:
er hatte das vorgeschriebene Mindestalter für dieses Amt noch nicht erreicht

Typische Verbindungen zu ›Mindestalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mindestalter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mindestalter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Mindestalter, um zur Prüfung zugelassen zu werden, liegt bei 14 Jahren.
Der Tagesspiegel, 19.11.2002
Allerdings erhöhte er das Mindestalter von geplanten 25 auf 35 Jahre.
Bild, 07.06.1997
Das Mindestalter für das aktive Wahlrecht betrug erstmals 18 Jahre.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]
Das Mindestalter der Senatoren ist 40 Jahre, für ihre Arbeit bekommen sie zwischen 3000 und 5000 Mark monatlich.
o. A. [sti.]: Bayerischer Senat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Ausnahmen vom Mindestalter können mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters zugelassen werden.
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 8
Zitationshilfe
„Mindestalter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mindestalter>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mindestabstand
Mindestabnahme
mindest
Minderzahl
minderwüchsig
Mindestanforderung
Mindestausmaß
Mindestbedarf
Mindestbedingung
Mindestbeitrag