Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mindestsicherung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mindestsicherung · Nominativ Plural: Mindestsicherungen
Worttrennung Min-dest-si-che-rung
Wortzerlegung mindest Sicherung

Thesaurus

Synonymgruppe
Grundsicherung · Grundversorgung · Mindestsicherung

Typische Verbindungen zu ›Mindestsicherung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mindestsicherung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mindestsicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber beim Alter haben wir nun zu wenig Geld für ein System zur Mindestsicherung. [Die Zeit, 18.10.2006, Nr. 43]
Eine Mindestsicherung würde den Frauen helfen, im Alter nicht in die Armut abzurutschen. [Die Zeit, 12.04.1991, Nr. 16]
Auch von daher war es richtig, die Mindestsicherung im Alter einzuführen. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2004]
Statt dessen ist jetzt viel von einer Mindestsicherung die Rede. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.1999]
Eine Mindestsicherung, die jetzt gefordert wird, hätte allerdings einen hohen politischen Preis. [Der Tagesspiegel, 07.02.2004]
Zitationshilfe
„Mindestsicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mindestsicherung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mindestsatz
Mindestreserve
Mindestrente
Mindestpreis
Mindestmenge
Mindestspeicherfrist
Mindeststandard
Mindeststeuer
Mindeststrafe
Mindestumtausch