Minenarbeiter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Minenarbeiters · Nominativ Plural: Minenarbeiter
WorttrennungMi-nen-ar-bei-ter (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauer Gewerkschaft Holzfäller Streik Tausend bolivianisch chilenisch ehemalig entlassen erschießen schwarz streikend südafrikanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Minenarbeiter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielen anderen Minenarbeitern hier geht es ähnlich, sie schuften, um ihre hohen Schulden zu bezahlen.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Sie sollen dann auf dem Mond als ferngesteuerte Minenarbeiter dienen können.
Die Welt, 01.12.2000
Diese kulinarische Spezialität stammt noch aus der Zeit der Minenarbeiter.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.1998
Der schwarze Minenarbeiter erhält 40 - 50 s. pro Monat ausser seiner Verpflegung.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 120
Zu einem nachhaltigen Erlebnis wurde für ihn der Streik der Minenarbeiter in Pécs.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 4004
Zitationshilfe
„Minenarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minenarbeiter>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mine
Mindmapping
Mindmap
Mindestzeit
Mindestzahl
Minenfeld
Minengesellschaft
Minengürtel
Minenhund
Minenleger