Minengesellschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Minengesellschaft · Nominativ Plural: Minengesellschaften
WorttrennungMi-nen-ge-sell-schaft (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie australisch kanadisch russisch staatlich südafrikanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Minengesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwischen Bäumen blinken die aufgegebenen Villen einer belgischen Minengesellschaft hervor.
Die Zeit, 25.11.2007, Nr. 48
Analysten zeichnen daher ein immer differenzierteres Bild von den Minengesellschaften.
Die Welt, 20.05.2003
Im letzten Monat hat die Minengesellschaft Gold im Wert von 20.000 Dollar gefördert.
Die Zeit, 18.04.1975, Nr. 17
Um sich gegen das Risiko steigender Preise abzusichern, treten die Banken deshalb in Termingeschäfte mit den Minengesellschaften ein.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.2001
Der Einfachheit halber sollte schließlich alles unter ein Dach gebracht werden, und so gehört seit dem vergangenen Jahr die gesamte Bahn zur Minengesellschaft.
Der Tagesspiegel, 15.03.2001
Zitationshilfe
„Minengesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minengesellschaft>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Minenfeld
Minenarbeiter
Mine
Mindmapping
Mindmap
Minengürtel
Minenhund
Minenleger
Minenräumboot
Minenräumgerät