Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Minensuchboot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Minensuchboot(e)s · Nominativ Plural: Minensuchboote
Aussprache 
Worttrennung Mi-nen-such-boot
Wortzerlegung Mine2 suchen Boot1
eWDG

Bedeutung

kleineres Kriegsschiff, das Minen sucht und unschädlich macht

Typische Verbindungen zu ›Minensuchboot‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Minensuchboot‹.

Verwendungsbeispiele für ›Minensuchboot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber immerhin habe man während des Golfkrieges den deutschen Minensuchbooten wertvolle Tips geben können. [Die Zeit, 01.05.1992, Nr. 19]
Auf einem umgebauten deutschen Minensuchboot fahren zweiunddreißig Touristen vierzehn Tage über den Rhein. [Die Zeit, 08.09.1949, Nr. 36]
Der Marineoffizier, dessen Rang mit dem eines Majors vergleichbar ist, befehligte ein Minensuchboot. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.1997]
Ein französisches Minensuchboot versucht, die genaue Position des Tankers zu orten. [Die Welt, 02.11.2000]
Bewußt haben die Sowjets sich bisher auf den eher symbolischen Einsatz von einer Fregatte und drei Minensuchbooten beschränkt. [Der Spiegel, 20.07.1987]
Zitationshilfe
„Minensuchboot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minensuchboot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Minensperre
Minenräumgerät
Minenräumboot
Minenleger
Minenhund
Minensuchflottille
Minensuchgerät
Minentaucher
Minenteppich
Minenwerfer