Mineralölindustrie, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mineralölindustrie · Nominativ Plural: Mineralölindustrien
Aussprache
WorttrennungMi-ne-ral-öl-in-dus-trie · Mi-ne-ral-öl-in-dust-rie
WortzerlegungMineralölIndustrie
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Industriezweig, der die Gewinnung und Verarbeitung von Mineralöl umfasst
Beispiele:
Alleine in Deutschland fallen jährlich mehr als 400000 Tonnen Altöl an. Das ist ein Umstand, an den sich alle gewöhnt haben. Die Mineralölindustrie, die gerne Motoröle verkauft, die Werkstätten, die gerne Öle wechseln, der Staat, der immer an der Mehrwert- und Mineralölsteuer mitverdient, und letztlich sogar die Zementindustrie, die das Altöl verbrennt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.10.2003]
Rund 14 Prozent der Lohnabrechnungen im verarbeitenden Gewerbe (z. B. Mineralölindustrie, Lebensmittelindustrie) enthalten Fehler – zuungunsten der Mitarbeiter. [Bild am Sonntag, 04.04.2004]
[…] die Exportraffinerie, die sich der Schah für Bushir [Stadt im Iran] wünscht, könnte nach aller Voraussicht nur zu Kosten produzieren, bei denen den Investoren keine Hoffnung auf Gewinn bleibt. […] Vor allem aus Sorge vor einer zu geringen Auslastung ihrer eigenen Mineralölindustrien sperrten sich die übrigen EG-Länder gegen die von der Bundesregierung erbetene Zollbefreiung für Bushir-Produkte. [Die Zeit, 07.03.1975, Nr. 11]
Der Wirtschaftsminister hatte mit der GBAG [Gelsenkirchener Bergwerks-AG] Besseres im Sinne. Er will die in acht Unternehmensgruppen zersplitterten Firmen der deutschen Mineralölindustrie überreden, eine große deutsche »Rohölversorgungs-Gesellschaft« zu gründen. Die gemeinsame Tochterfirma soll […] in Übersee auf Rohölsuche gehen, um die Ölversorgung der Bundesrepublik nicht völlig von ausländischen Firmen abhängig werden zu lassen. [Der Spiegel, 13.01.1969, Nr. 3]
Die Ölmonopole wollen die Steuern nicht auf das Heizöl aufschlagen, sie werden aber […] die Preise aller anderen Erzeugnisse der Mineralölindustrie erhöhen, damit sie wieder auf ihre Kosten kommen. [Neues Deutschland, 14.08.1959]
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chemie Kreisen Selbstbeschränkung Vertreter deutsche

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mineralölindustrie‹.

Zitationshilfe
„Mineralölindustrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mineralölindustrie>, abgerufen am 24.01.2018.

Weitere Informationen …