Mineralölkonzern, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mineralölkonzern(e)s · Nominativ Plural: Mineralölkonzerne
Aussprache 
Worttrennung Mi-ne-ral-öl-kon-zern
Wortzerlegung MineralölKonzern
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Wirtschaft großes Wirtschaftsunternehmen, dessen Geschäftstätigkeit die Förderung, Verarbeitung sowie den Vertrieb von Erdöl und Produkten aus Erdöl umfasst
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein internationaler, führender, börsennotierter, integrierter, marktbeherrschender, staatlicher Mineralölkonzern
als Genitivattribut: die Preispolitik, Preistreiberei des Mineralölkonzerns; die Tankstellen, die Tochtergesellschaft, der Gewinn, die Aktien des Mineralölkonzerns
in Koordination: Stromversorger, Tankstellenbetreiber, Ölscheichs, Autohersteller und Mineralölkonzerne
als Aktiv-/Passivsubjekt: Mineralölkonzerne heben [die Preise] an, verkaufen
Beispiele:
In Folge des gesunkenen Preises für Rohöl hat die Bereitschaft der Mineralölkonzerne, Geld in die Erschliessung neuer Vorkommen zu investieren, stark abgenommen. [Neue Zürcher Zeitung, 16.02.2015]
Preistreiber sind die geplante Besteuerung von Biokraftstoff, den die Mineralölkonzerne nach Plänen des Gesetzgebers dann dem normalen Sprit beimischen müssen, und die Mehrwertsteuererhöhung. [Die Welt, 27.04.2006]
Die Tanks der rund 6,5 Millionen mit Öl heizenden deutschen Haushalte waren laut Mineralölkonzern Shell per Ende Juni im Schnitt zu weniger als 44 Prozent gefüllt. [Welt am Sonntag, 04.09.2005]
Der französische Mineralölkonzern Total lässt heute mit einer kleinen Ostalgieparty in Berlin‑Marzahn die ehemalige DDR‑Marke Minol wiederaufleben. [Bild, 14.04.2004]
Der Mineralölkonzern BP […] will künftig Computer und Zubehör an seinen Tankstellen anbieten. [C’t, 1999, Nr. 25]
Der französische Mineralölkonzern [Elf Aquitaine] und der russische Ölkonzern [Yuksi] haben gemeinsame Projekte zur Förderung, Verarbeitung und Verkauf von Erdöl und ‑gas vereinbart. [Berliner Zeitung, 07.04.1998]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Mineralölkonzern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BenzinpreisBeispielsätze anzeigen BenzinpreiserhöhungBeispielsätze anzeigen BundeskartellamtBeispielsätze anzeigen Leuna-RaffinerieBeispielsätze anzeigen MobilBeispielsätze anzeigen PreisabspracheBeispielsätze anzeigen PreispolitikBeispielsätze anzeigen PreistreibereiBeispielsätze anzeigen PächterBeispielsätze anzeigen RaffinerieBeispielsätze anzeigen SchmiergeldzahlungBeispielsätze anzeigen StromversorgerBeispielsätze anzeigen TankstelleBeispielsätze anzeigen TankstellenbetreiberBeispielsätze anzeigen TochtergesellschaftBeispielsätze anzeigen ZapfsäuleBeispielsätze anzeigen abmahnenBeispielsätze anzeigen beimischenBeispielsätze anzeigen britisch-niederländischBeispielsätze anzeigen drittgroßBeispielsätze anzeigen französischBeispielsätze anzeigen integriertBeispielsätze anzeigen marktbeherrschendBeispielsätze anzeigen niederländisch-britischBeispielsätze anzeigen polnischBeispielsätze anzeigen sechstgroßBeispielsätze anzeigen viertgrößtBeispielsätze anzeigen weltgroßBeispielsätze anzeigen zweitgroßBeispielsätze anzeigen ÖlscheichBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mineralölkonzern‹.

Zitationshilfe
„Mineralölkonzern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mineral%C3%B6lkonzern>, abgerufen am 15.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mineralölindustrie
Mineralölgesellschaft
Mineralölerzeugnis
Mineralöl
mineralogisch
Mineralölprodukt
Mineralölsteuer
Mineralölwirtschaft
Mineralquelle
Mineralsalz