Minimalismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Minimalismus · Nominativ Plural: Minimalismen
Aussprache
WorttrennungMi-ni-ma-lis-mus (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Abkehr von der Konsumorientierung · Minimalismus · freiwillige Einfachheit  ●  einfaches Leben  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstraktion Architektur Einfachheit Expressionismus Jazz Konzeptkunst Maximalismus Mode Pop-art Prinzip Rock Trend grenzen karg kühl mimisch musikalisch poetisch streng

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Minimalismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Platte schaffte es der auf Minimalismus setzende Musiker in gewohnter Manier, zu provozieren.
Die Zeit, 25.10.2006 (online)
Wo ist der ästhetische Minimalismus, die Ökonomie der Darstellung geblieben?
Süddeutsche Zeitung, 03.09.2003
Der Minimalismus der Neunziger ist vorbei, es gibt weniger Zwänge.
Die Welt, 27.04.2002
Und der Minimalismus der Politik ist ebenso einer der Journalisten.
Die Zeit, 06.05.1994, Nr. 19
Eigentlich nur als Ergänzung gedacht, führte der Amerikanismus doch zu einem gewissen Minimalismus in dogmatischer Hinsicht.
Maron, G.: Reformkatholizismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 5312
Zitationshilfe
„Minimalismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minimalismus>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
minimalisieren
Minimalforderung
Minimaleinkommen
Minimalbetrag
Minimalartikel
Minimalist
minimalistisch
Minimalkonsens
Minimalmusic
Minimalpaar