Minimalprogramm, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMi-ni-mal-pro-gramm
WortzerlegungminimalProgramm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Programm, das sich auf Forderungen beschränkt, die von möglichst vielen (zur Durchsetzung eines bestimmten Ziels) gemeinsam getragen werden können

Typische Verbindungen
computergeneriert

absolut beschränken einigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Minimalprogramm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für dieses Minimalprogramm ließ sich Unterstützung in der Region mobilisieren.
Die Zeit, 07.12.2006, Nr. 50
Statt dessen ist es inzwischen zerredet und als Minimalprogramm abqualifiziert worden.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1996
Also blieb das wirtschaftspolitische Programm ein Minimalprogramm, gerade genug, um die Wahl zu gewinnen, aber kein Befreiungsschlag.
Die Welt, 23.08.2005
Das ist das Minimalprogramm, das in den anderen Bädern schon während des Sommers erledigt wurde.
Der Tagesspiegel, 13.10.2004
Wir haben einige grundlegende Gedanken entwickelt, die in einem solchen Minimalprogramm nicht fehlen dürfen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Zitationshilfe
„Minimalprogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minimalprogramm>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Minimalpreis
Minimalpaar
Minimalmusic
Minimalkonsens
minimalistisch
Minimalstandard
Minimaltarif
Minimalwert
Minimalziel
minimax-