Minipille, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Mi-ni-pil-le
Wortzerlegung mini-Pille
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich empfängnisverhütendes Präparat mit verhältnismäßig geringer Hormonmenge

Verwendungsbeispiele für ›Minipille‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil sie kein Östrogen enthält, kann die Minipille auch während der Stillzeit eingenommen werden, ohne die Milch versiegen zu lassen.
Der Tagesspiegel, 27.08.2003
Wie bei Minipillen, die ebenfalls nur Gestagen enthalten, kann das Mittel zu unregelmäßigen Blutungen führen.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2000
MPA kann den Menstruationszyklus der Frau beeinflussen und wird als Verhütungsmittel in der so genannten Dreimonatsspritze oder der so genannten Minipille eingesetzt.
Die Welt, 17.07.2002
Zitationshilfe
„Minipille“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minipille>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Minimumthermometer
Minimum
Minimode
Minimierung
minimieren
Minipli
Minirock
Miniserie
Miniski
Minislip