Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Ministerialrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Mi-nis-te-ri-al-rat
Wortzerlegung ministerial Rat
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Beamter des höheren Dienstes in einem Ministerium oder in einer obersten Bundesbehörde (mit den Aufgaben eines Ministerialdirigenten)

Typische Verbindungen zu ›Ministerialrat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ministerialrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ministerialrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sehr detailliert trägt ein älterer Ministerialrat aus der Presse vor. [Die Zeit, 18.08.2004, Nr. 34]
Eine Versammlung von Ministerialräten hätte es kaum besser machen können. [Die Zeit, 23.07.1976, Nr. 31]
Da verklagt ein Ministerialrat doch allen Ernstes den Bund, weil er mehr arbeiten will. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.2004]
Der Ministerialrat antwortete, es handele sich "lediglich um 700 Millionen Mark". [Süddeutsche Zeitung, 19.02.1998]
Warum zum Beispiel nahm er nicht diesem fatalen Ministerialrat Freese gewisse Funktionen ab? [Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 190]
Zitationshilfe
„Ministerialrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ministerialrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ministerialität
Ministerialerlass
Ministeriale
Ministerialdirigent
Ministerialdirektor
Ministerialverwaltung
Ministerin
Ministerium
Ministerkollege
Ministerkomitee