Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Minute, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Minute · Nominativ Plural: Minuten
Abkürzung Min.
Abkürzung min
Aussprache 
Worttrennung Mi-nu-te
Wortbildung  mit ›Minute‹ als Erstglied: Minutenabstand · Minutenlichtanlage · Minutenpreis · Minutenschnelle · Minutentakt · Minutenzeiger · minutenlang
 ·  mit ›Minute‹ als Letztglied: Altminute · Autominute · Bierminute · Flugminute · Fußminute · Gedenkminute · Gehminute · Lichtminute · Neuminute · Schlussminute · Schweigeminute · Sendeminute · Spielminute · Strafminute · Winkelminute
 ·  mit ›Minute‹ als Binnenglied: 20-Minuten-Takt · 5-minütig · Fünfminutenbrenner · Zwanzigminutentakt · fünfminütig
 ·  formal verwandt mit: dreiminütig · einminütig · zehnminütig
Herkunft aus minūtaspätlat ‘kleines Teilchen’ < minuerelat ‘zerkleinern, vermindern, verringern’

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. sechzigster Teil einer Stunde, sechzig Sekunden
    1. [bildlich] ...
  2. 2. [fachsprachlich] sechzigster Teil eines Grades
eWDG

Bedeutungen

1.
sechzigster Teil einer Stunde, sechzig Sekunden
Beispiele:
zwanzig Minuten (lang) auf jmdn. warten
er kam zehn Minuten zu spät
der Vorgang dauert genau fünf Minuten und zwölf Sekunden
»Wie spät ist es jetzt?« »Acht Minuten vor zwölf«
die Minuten vergingen wie im Fluge
alle fünf Minuten fährt eine Bahn
mitteldeutschaller fünf Minuten fährt eine Bahn
auf fünf Minuten kommt es nun auch nicht mehr an
das erste Tor fiel in der achten Minute (der ersten Halbzeit)
Minute auf Minute verging, verrann, verstrich, ohne dass …
die Spannung im Saal wuchs von Minute zu Minute
Die Schraube […] lief mit 1000 Umdrehungen in der Minute [ Wissenschaft und Fortschritt1957]
bildlich
Beispiele:
keine Minute verlieren, jede (freie) Minute nutzen (= keine Zeit unnötig verschwenden)
seitdem habe ich keine ruhige Minute (= keine Ruhe) mehr
ich möchte Sie nur auf fünf Minuten (= eine kurze Zeit) sprechen
umgangssprachlichauf die Minute (= pünktlich) kommen
mit einer Entscheidung bis zur letzten Minute (= bis zuletzt) warten
umgangssprachlicher hat in letzter Minute (= ganz kurzfristig) abgesagt
übertragen
Beispiel:
die Nazis führten den Krieg bis fünf Minuten nach zwölf (= führten den Krieg auch dann noch weiter, als die Niederlage sicher war)
2.
fachsprachlich sechzigster Teil eines Grades
Beispiele:
ein spitzer Winkel von 32 Grad 40 Minuten
[der Albert-Park] liegt unmittelbar am Äquator, zwischen ein Grad dreißig Minuten südlicher Breite und ein Grad nördlicher Breite [ SchomburgkAfrika306]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Minute f. ‘sechzigster Teil einer Stunde, eines Grades’, entlehnt (Anfang 15. Jh.) aus spätlat. minūta ‘kleines Teilchen’, auch (bei Augustin) ‘sechzigster Teil eines Winkelgrades oder einer Stunde’ (im Hinblick auf das Sexagesimalsystem des Ptolemäus), dem substantivierten Fem. von lat. minūtus Part.adj. ‘klein, winzig, unbedeutend’, zu lat. minuere ‘zerkleinern, vermindern, verringern’ (verwandt mit minus, s. d.). Seit dem 18. Jh. gilt Minute auch für einen nicht näher bestimmten sehr kleinen Zeitraum, einen Augenblick. Die Einbürgerung des Wortes in die Alltagssprache wird durch die Verbreitung öffentlicher Uhren mit Minuteneinteilung im 16. Jh. begünstigt.

Thesaurus

Synonymgruppe
min. · mindestens · minimal · nicht unter · wenigstens  ●  Minimum  ugs.
Assoziationen
  • (das ist) das Mindeste (was man erwarten kann) · (so viel) ist sich jemand schuldig · darunter tut es (jemand) nicht
Synonymgruppe
Minute · sechzig Sekunden
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Minute‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Minute‹.

Nachspielzeit Overtime Verlaengerung Verlängerung Warten acht allerletzt benötigen betragen brauchen dauern elft erst fünft halb letzt neunt paar ruhig sechst siebent spielen torlos viert vorletzt wenige zehnt zwölft

Verwendungsbeispiele für ›Minute‹, ›Min.‹, ›min‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beispielsweise hätte ich heute fünf Minuten an derselben Stelle gestanden. [Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 22]
Sie zieht nach etwa zwanzig Minuten mit dem Kind ab. [Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 19]
Unter ständigem Rühren läßt man es 2 Minuten einwirken und saugt alsdann ab. [Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 396]
Das Bad sei nicht zu heiß, etwa körperwarm, von etwa 10 Minuten Dauer. [Waegner, Martin u. Thomasius, Erich: Zeugung, Entwicklung und Geburt des Menschen. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1933], S. 419]
Zwar nur eine halbe Stunde, aber solche dreißig Minuten die sind unendlich lang. [o. A.: Frontbericht von der Ostfront, 15.08.1944]
Zitationshilfe
„Minute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Minute>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Minuszins
Minuszeichen
Minuswachstum
Minustyp
Minusstunde
Minutenabstand
Minutenlicht
Minutenlichtanlage
Minutenpreis
Minutenschnelle