Miri

WorttrennungMi-ri (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus regelmäßig angeordneten, an der Spitze geknickten Palmblättern bestehendes (Teppich)muster

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon gab es die ersten Vergleiche, "Miri" könnte eine "neue Gold-Lena" werden.
Die Zeit, 04.03.2011 (online)
Mutti hat geweint und die Miri auch und dann ist sie irgendwann auf ihr Zimmer gegangen.
Die Zeit, 31.03.2005, Nr. 14
Miri wirkt wie eine Jungfrau, und obwohl Bernd anderes will, traut er sich nicht richtig an sie heran.
Der Tagesspiegel, 13.04.2002
Daneben projiziert Miri Segal auf einen laufenden Ventilator Bilder eines Waldes im Sturm.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.2001
Aneinander gekuschelt genießen Miri (26) und Rainer (27) die Sonne.
Bild, 16.05.2000
Zitationshilfe
„Miri“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Miri>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mire
Mirbanöl
Mirastern
mirakulös
Mirakelspiel
Mirza
mis-
Misandrie
Misanthrop
Misanthropie