Mischtyp, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMisch-typ (computergeneriert)
Wortzerlegungmisch-Typ

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mischtypen sind die Regel, fast niemand lernt nur über einen Lernweg.
Die Welt, 03.11.2004
Neben den bekannten Haupttypen der Kretschmerschen Typologie konnten Mischtypen und „Legierungen“ deutlich in Nuancen nachgewiesen werden.
Die Zeit, 25.06.1953, Nr. 26
Der Unzahl von gegenseitigen Mischungsmöglichkeiten dieser Hormongruppen aber würde die unerschöpfliche Vielgestaltigkeit der Mischtypen entsprechen.
Venzmer, Gerhard: Körpergestalt und Seelenanlage, Stuttgart: Franckh 1930, S. 56
Die meisten Menschen sind Mischtypen; ich zum Beispiel bin, so diagnostiziert der Doktor schnell, eine Vata-Kapha-Mischung.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.2000
Andere wie Hyaenarctos, Ictitherium und Hyaenictis waren noch Mischtypen von Hyänen, Schleichkatzen und Bären.
Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 902
Zitationshilfe
„Mischtyp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mischtyp>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mischtrommel
Mischtechnik
Mischsystem
Mischstruktur
Mischsprache
Mischtypus
Mischung
Mischungsverhältnis
Mischwald
Mischwasser