Miserere, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Miserere/Misereres · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Mi-se-re-re
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Religion Anfangswort und Name eines Bußpsalms
Beispiele:
das Miserere beten, singen
alle ... stimmten ein in das Miserere [ CramerKonzessionen18]

Typische Verbindungen zu ›Miserere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Miserere‹.

Verwendungsbeispiele für ›Miserere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem Inneren erklingt ein Miserere für die zum Tode Verurteilten.
Fath, Rolf: Werke - T. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 22127
Das letzte Miserere des Erwürgten zu Florenz zitterte durch den Raum.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 90
Die Runde ist um ein Lächeln bemüht und sieht doch aus wie ein Kirchenchor beim Miserere.
Die Zeit, 06.04.2005, Nr. 15
Er hält seit vielen Jahren Vorträge an der Sorbonne, er war ein Freund von Rouault, hat das Vorwort zu seinem „Miserere“ verfaßt.
Die Zeit, 15.03.1963, Nr. 11
Der Haß brach am Sonntag Miserere Domini, zwei Wochen nach Ostern, zuerst über die Röttinger Juden herein.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1998
Zitationshilfe
„Miserere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Miserere>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Misere
miserabel
Miselsucht
Mise en Scène
Mise
Misericordias Domini
Miserikordie
Miso
miso-
Miso-Suppe