Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mistkäfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mistkäfers · Nominativ Plural: Mistkäfer
Aussprache 
Worttrennung Mist-kä-fer
Wortzerlegung Mist Käfer
eWDG

Bedeutung

blauschwarz glänzender plumper Grabkäfer, der den Mist verschiedener Pflanzenfresser als Nahrungsvorrat für die Larven sammelt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mist · misten · ausmisten · Mistkäfer
Mist m. ‘tierischer Kot, mit Kot und Harn vermischte Streu, Dung’, ahd. mist (9. Jh.; mistun f. ‘Misthaufen’, 8. Jh.), mhd. asächs. mist, mnd. mes(t), mnl. mist, mest, nl. mest gehen auf die gleiche germ. Form zurück wie got. maíhstus, eine tiefstufige Bildung mit s-tu-Suffix (germ. *mihstu- m.) zu einem in mnd. mīgen, mnl. mīgen, aengl. mīgan, anord. mīga, schwed. (mundartlich) miga bezeugten starken Verb (germ. *meigan) mit der Bedeutung ‘harnen’; vgl. dazu (ohne tu-Suffix) asächs. mehs, mnl. mis, mes, aengl. meox, miox ‘Harn’. Außergerm. vergleichbar sind aind. mḗhati ‘harnt’, griech. omé͞ichein (ὀμείχειν) und lat. meiere ‘harnen’, so daß eine Wurzel ie. *meig̑h- ‘harnen’ (wozu mit altem sk-Suffix auch Maisch, s. d.) anzusetzen ist. Nicht verwandt sind engl. mist, anord. mistr ‘Nebel’. – misten Vb. ‘von Mist säubern, mit Mist düngen’, ahd. mistōn (10./11. Jh.), mhd. misten; ausmisten Vb. (16. Jh.). Mistkäfer m. schwarzer, Kot und Mist (besonders der Pferde und Rinder) zur Brutpflege einbringender Käfer (16. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›Mistkäfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein Sohn nimmt einen Mistkäfer vom Weg, damit er nicht zertreten wird. [Die Zeit, 19.01.1976, Nr. 03]
Fred stinkt, glauben die anderen, denn Fred ist ein Mistkäfer. [Der Tagesspiegel, 12.10.1997]
Er hat irgendeinen Mistkäfer aufgelesen, sich das Tier auf die Hand gelegt und ruft uns eilig herbei. [Die Zeit, 27.10.2007, Nr. 44]
Dies brachte die Forscher auf die Idee, dass die Mistkäfer auch das Sternenlicht zur Orientierung nutzen könnten. [Die Zeit, 24.01.2013 (online)]
Von einem Mistkäfer gedreht rollt der Ball unablässig zugunsten der Fliegen ins Tor. [Die Zeit, 14.01.1985, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Mistkäfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mistk%C3%A4fer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mistkröte
Mistkerl
Mistkarren
Mistkarre
Mistjauche
Mistkübel
Mistkübler
Mistlache
Mistladen
Mistloch