Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mistvieh, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Mist-vieh
Wortzerlegung Mist Vieh

Bedeutungsübersicht+

  1. [derb, Schimpfwort] ...
    1. a) für ein Tier
    2. b) Synonym zu Mistkerl
eWDG

Bedeutung

derb, Schimpfwort
a)
für ein Tier
Beispiel:
wie immer würde das Mistvieh [der Hund] mäklig das Mahl verweigern [ BöllBillard282]
b)
Synonym zu Mistkerl

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Hund · Vierbeiner  ●  Canis lupus familiaris  fachspr., lat. · Fellnase  ugs. · Fiffi  ugs. · Hundevieh  ugs. · Kläffer  ugs. · Köter  ugs., abwertend · Mistvieh  ugs., aggressiv · Töle  derb · Wauwau  ugs., Babysprache · bester Freund des Menschen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Mistvieh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht hat das Mistvieh uns nicht gesehen, hinter sich, im toten Winkel. [Der Tagesspiegel, 10.10.1998]
Er verfluchte das Mistvieh von einem Fohlen und wandte sich zur Flucht. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999]
Fassbinder war genial begabt, aber er war auch ein Mistvieh. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.2002]
Vielleicht hat das Mistvieh die Gringos nicht gesehen, hinter sich, im toten Winkel. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.1998]
Er nennt sich Kommentator 707, sein Lieblingswort ist "Mistvieh", und sein Lieblingsmoderator ist Hinnerk Baumgarten vom NDR. [Die Zeit, 21.05.2013, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Mistvieh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mistvieh>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Miststück
Miststock
Miststapel
Mistral
Mistpuffers
Mistweib
Mistwetter
Mistzeug
Miszellaneen
Miszelle