Mitarbeiterstab, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMit-ar-bei-ter-stab (computergeneriert)
WortzerlegungMitarbeiterStab2
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
ein großer, geschulter Mitarbeiterstab
das Institut verfügt über einen erfahrenen Mitarbeiterstab
zum engsten Mitarbeiterstab gehören

Typische Verbindungen
computergeneriert

Büro EU-Kommissar EU-Wettbewerbskommissar Kommissar Leiter Verkleinerung aufstocken eng erweitern erweitert fest gesamt hauptamtlich heißen klein kompetent persönlich qualifiziert reduzieren riesig umfangreich verfügen verjüngen wissenschaftlich zusammenstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitarbeiterstab‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar war er mit einem großen Mitarbeiterstab nach New York umgezogen.
Der Tagesspiegel, 20.12.2003
Während die Industrie stetig Stellen abbaut, baut das Handwerk seinen Mitarbeiterstab aus.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1996
Jetzt war es an der Zeit, unseren Mitarbeiterstab zu ergänzen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 162
Dagegen sind das Vorstandskollegium, der wissenschaftliche Beirat, der Posten des Direktors und der Mitarbeiterstab international besetzt.
o. A. [-ty-]: SIPRI. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
In dem Mitarbeiterstab sind eine Reihe von Gelehrten vertreten, die sich bereits durch einschlägige Forschungen und Studien hervorgetan haben.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 315
Zitationshilfe
„Mitarbeiterstab“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitarbeiterstab>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitarbeiterschaft
Mitarbeiterorientierung
mitarbeiterorientiert
Mitarbeitermotivation
Mitarbeiterin
Mitarbeitervertretung
Mitarbeiterzahl
Mitarbeiterzufriedenheit
Mitautor
mitbauen