Mitbürgerschaft

Worttrennung Mit-bür-ger-schaft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

selten Gesamtheit der Mitbürger u. Mitbürgerinnen

Verwendungsbeispiele für ›Mitbürgerschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem ist er ein Mittel, das wir mit Verbrecherkarteien verbinden, nicht mit dem Ausweis unbescholtener Mitbürgerschaft.
Der Tagesspiegel, 10.10.2001
Dem tönt entgegen die harmonisch klingende Schalmei von der Brüderlichkeit, von der Scham, von der demokratischen Gesinnung und der Mitbürgerschaft.
Der Spiegel, 28.04.1986
Dem tönen die harmonisch klingenden Schalmeien von der "Woche der Brüderlichkeit" entgegen, von der Scham, von der demokratischen Gesinnung und der uneingeschränkten Mitbürgerschaft.
Die Welt, 30.12.1999
Zitationshilfe
„Mitbürgerschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitb%C3%BCrgerschaft>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitbürgerin
Mitbürger
Mitbürge
mitbrummen
mitbrüllen
Mitbürgschaft
Mitchrist
mitdenken
mitdürfen
mite