Mitgarant

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMit-ga-rant (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Sowjets und ihren deutschen Mitgaranten der Oder-Neiße-Linie muß das Herz lachen beim Anblick dieser Werke.
Die Zeit, 20.05.1954, Nr. 20
Dabei ist ausgerechnet der Besitz einer entwickelten Atemkultur der Mitgarant von Gesundheit und Wohlergehen.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 89
Eine gebrechliche Weltorganisation mit einer handlungsunfähigen Troika-Spitze als Garant oder Mitgarant des gebrechlichen Berlin einzusetzen, wäre kaum eine aussichtsreiche Lösung.
Die Zeit, 22.09.1961, Nr. 39
Als Juniorpartner und Mitgarant einer israelischen Lösung des "Palästinenserproblems" sieht er die politische Rolle Jordaniens im Nahen Osten besser gewährleistet.
o. A.: EIN KRIEGSPROGRAMM - DEMOKRATISCH GEWÄHLT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Das Loblied auf die Gewerkschaften als Mitgestalter des Sozialstaats und Mitgaranten des Wohlstands gehörte seit jeher zum Standardrepertoire gesellschaftlicher Beschreibungen.
Die Welt, 01.09.2003
Zitationshilfe
„Mitgarant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitgarant>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitgabe
mitfuttern
mitführen
mitfühlend
mitfühlen
mitgaren
mitgeben
mitgefangen
Mitgefangene
Mitgefühl