Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mitglied, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Mitglied(e)s · Nominativ Plural: Mitglieder
Aussprache 
Worttrennung Mit-glied
Wortzerlegung mit2 Glied
Wortbildung  mit ›Mitglied‹ als Erstglied: Mitgliederbefragung · Mitgliederbeitrag · Mitgliederbestand · Mitgliederentscheid · Mitgliederentwicklung · Mitgliederliste · Mitgliederpartei · Mitgliederschaft · Mitgliederschwund · Mitgliederstaat · Mitgliederstand · Mitgliederstruktur · Mitgliederversammlung · Mitgliederverzeichnis · Mitgliederwerbung · Mitgliederzahl · Mitgliederzuwachs · Mitgliedland · Mitgliedsausweis · Mitgliedsbeitrag · Mitgliedsbetrieb · Mitgliedsbuch · Mitgliedschaft · Mitgliedsfirma · Mitgliedskarte · Mitgliedsland · Mitgliedsliste · Mitgliedsorganisation · Mitgliedsschwund · Mitgliedsstaat · Mitgliedstaat · Mitgliedsunternehmen · Mitgliedsverband · Mitgliedsverzeichnis · mitgliederschwach · mitgliederstark
 ·  mit ›Mitglied‹ als Letztglied: Akademiemitglied · Aufsichtsratsmitglied · Ausschussmitglied · Bandenmitglied · Bandmitglied · Beiratsmitglied · Belegschaftsmitglied · Besatzungsmitglied · Betriebsratsmitglied · Bundesvorstandsmitglied · Clubmitglied · Delegationsmitglied · Direktionsmitglied · Direktoriumsmitglied · EU-Mitglied · Ehrenmitglied · Einzelmitglied · Ensemblemitglied · Ex-Mitglied · Exekutivmitglied · Exmitglied · Familienmitglied · Fraktionsmitglied · Führungsmitglied · Gang-Mitglied · Gangmitglied · Gefolgschaftsmitglied · Genossenschaftsmitglied · Gesellschaftsmitglied · Gewerkschaftsmitglied · Gruppenmitglied · Gründungsmitglied · Haushaltsmitglied · Innungsmitglied · Jurymitglied · Kabinettsmitglied · Kirchenmitglied · Klubmitglied · Kollektivmitglied · Kommissionsmitglied · Konsortialmitglied · Kuratoriumsmitglied · NATO-Mitglied · Nato-Mitglied · Neumitglied · Nichtmitglied · Orchestermitglied · Organisationsmitglied · Organmitglied · Parlamentsmitglied · Parteimitglied · Präsidiumsmitglied · Ratsmitglied · Regierungsmitglied · Sektenmitglied · Sicherheitsratsmitglied · Teammitglied · Uraltmitglied · Verbandsmitglied · Vereinsmitglied · Verwaltungsratsmitglied · Vollmitglied · Vorstandsmitglied · WG-Mitglied · Zirkelmitglied
eWDG

Bedeutungen

1.
Glied, Angehöriger einer Gemeinschaft
Beispiele:
die Mitglieder einer Familie, Reisegesellschaft
er wurde ein nützliches, vollwertiges Mitglied der menschlichen Gesellschaft
2.
auf Antrag aufgenommenes, durch Wahl bestimmtes Glied einer Körperschaft
Beispiele:
ein langjähriges, aktives, passives, zahlendes, ordentliches, korrespondierendes Mitglied
die Mitglieder eines Vereins, Ausschusses
dieser Professor ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften
neue Mitglieder für eine Partei werben
jmdn. als Mitglied aufnehmen, führen, ausschließen
einer Organisation als Mitglied angehören
sich als Mitglied einschreiben lassen
ein Mitglied des sächsischen Landtags
ein Mitglied des Bundestages
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Glied · gliedern · Gliederung · Gliedmaßen · Mitglied
Glied n. ‘beweglicher, durch Gelenk mit dem Rumpf verbundener Teil des menschlichen oder tierischen Körpers, einzelner Teil eines Ganzen (einer Kette, einer Reihe, einer Gemeinschaft)’, ahd. gilid m. n. (10. Jh.), mhd. gelit, glit n., auch m., mnd. gelit ist Kollektivbildung zu dem im Nhd. untergegangenen gleichbed. Substantiv germ. *liþu-, ahd. lid m. f. n. (8. Jh.), mhd. lit n. m., asächs. lið, mnd. lit, mnl. lit, let, nl. lid, aengl. liþ, anord. liðr, schwed. led, got. liþus m. Sie sind wie lat. lituus ‘Krummstab der Auguren’ (zu *litus ‘Krümmung’) und nhd. ledig (s. d.) mit t-Suffix zur Wurzel ie. *el- ‘gebogen, biegsam’ bzw. zu einer Erweiterung *elē̌(i)-, *lē̌i- (s. Elle) gebildet. Mit m-Suffix stehen zur gleichen Wurzel aengl. lim, engl. limb, anord. limr, schwed. lem ‘Glied’. Der verhüllende Audruck männliches Glied (entsprechend lat. membrum virīle) für ‘Penis’ ist im 14./15. Jh. als mänlich gelid neben mansglid bezeugt; doch vgl. in dieser Bedeutung schon weitergebildetes ahd. lid als Grundwort in den Komposita ahd. scartlidī ‘Beschnittenheit’ und ganzlidī ‘Unbeschnittenheit’ (beide 11. Jh.). gliedern Vb. ‘ein Ganzes in einzelne Glieder zerlegen, einteilen, ordnen’, gelideren (15. Jh.). Gliederung f. ‘Einteilung, Unterteilung, Ordnung’ (16. Jh.). Gliedmaßen Plur. ‘Gesamtheit der Glieder des menschlichen oder tierischen Körpers’, heute unüblich der Sing. die Gliedmaße, früher auch das Gliedmaß, mhd. gelidemæʒe n. ‘Glied’, Plur. ‘Gliedmaßen’; das Grundwort gehört zu messen (s. d.), so daß der Sing. Gliedmaß ursprünglich als ‘Maß (Länge, Bau) der Glieder, des Leibes’ zu verstehen ist. Mitglied n. ‘Angehöriger einer Gemeinschaft, einer Körperschaft’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Angehöriger · Mitglied · Teilnehmer
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Mitglied‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitglied‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mitglied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Finanzierung einer derartigen Vereinigung erfordert keine großen Opfer ihrer Mitglieder. [Reklame-Praxis, 1926, Nr. 1, Bd. 3]
Obwohl ich nicht gedruckt werden durfte, blieb ich ein vollberechtigtes Mitglied. [Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 345]
Ihre Einflußnahme auf die übrigen Mitglieder des Chors wäre überzeugend. [Neue deutsche Literatur, Bd. 1, Nr. 2, 1953]
Die Mitglieder erkannten die gesetzlichen Institutionen an, und die Menschenrechte waren ihnen heilig. [Nürnberger, Richard: Das Zeitalter der französischen Revolution und Napoleons. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 9697]
Ich wiederhole noch mal: Wir sind Mitglied der Uno ohne jeden Vorbehalt. [Der Spiegel, 06.09.1993]
Zitationshilfe
„Mitglied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitglied>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitgiftjäger
Mitgift
Mitgestaltung
Mitgestalter
Mitgesellschafter
Mitgliederbefragung
Mitgliederbeitrag
Mitgliederbestand
Mitgliederentscheid
Mitgliederentwicklung