Mitgliedsbuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Mit-glieds-buch
Wortzerlegung MitgliedBuch
eWDG, 1974

Bedeutung

Buch, das jmdn. als Mitglied ausweist
Beispiel:
jmdm. ein Mitgliedsbuch ausstellen

Typische Verbindungen zu ›Mitgliedsbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitgliedsbuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mitgliedsbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein großer Teil der Minister des sozialdemokratischen Kabinetts hatte einmal das rote Mitgliedsbuch der KP.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1999
Außerdem ist seit der Ausgabe der derzeit gültigen Mitgliedsbücher schon so viel Zeit vergangen, daß sie allmählich abgenutzt und zerfleddert sind.
Die Zeit, 11.11.1960, Nr. 46
Und dieser Mann trägt das Mitgliedsbuch der SPD in der Tasche.
Berliner Zeitung, 05.06.1958
Aus Protest gegen Sparmaßnahmen und Sozialabbau bei der Polizei wollte Lenders sein Mitgliedsbuch zurückgeben.
Bild, 15.01.2005
Die Aufnahme eines Parteimitglieds erfolgte durch den Ortsvorstand und mußte vom Kreisvorstand, der auch das Mitgliedsbuch ausstellte, bestätigt werden.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7711
Zitationshilfe
„Mitgliedsbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitgliedsbuch>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitgliedsbetrieb
Mitgliedsbeitrag
Mitgliedsausweis
Mitgliedland
Mitgliederzuwachs
Mitgliedschaft
mitgliedschaftlich
Mitgliedsfirma
Mitgliedskarte
Mitgliedsland