Mitgliedstaat, der

Alternative Schreibung Mitgliedsstaat
Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Mit-glied-staat ● Mit-glieds-staat
Wortzerlegung MitgliedStaat1
Wortbildung  mit ›Mitgliedstaat‹ als Letztglied: ↗EU-Mitgliedsstaat · ↗EU-Mitgliedstaat

Typische Verbindungen zu ›Mitgliedstaat‹, ›Mitgliedsstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitgliedstaat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mitgliedstaat‹, ›Mitgliedsstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entscheidet sich ein Mitgliedstaat gegen die Anwendung des Standards, so haben die Unternehmen ihrerseits ein Wahlrecht.
Die Welt, 10.12.2003
Ursache für diese Entwicklung sind zum einen die zunehmend divergierenden nationalen Interessen der Mitgliedstaaten.
Der Tagesspiegel, 16.12.2000
Die Erweiterung des deutschen Mitgliedstaates um 17 Millionen stelle kein großes Problem dar.
Nr. 187: Gespräch Kohl mit Mitterrand vom 15. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 21813
Dem immer wieder proklamierten Grundsatz der arabischen Einheit stand aber bald das nationale Interesse einzelner Mitgliedstaaten entgegen.
o. A. [ave]: Arabische Liga. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Dies hat seine Ursache insbesondere in den nach wie vor hohen Haushaltsdefiziten einiger Mitgliedstaaten.
Nr. 100: Schreiben Kohl an Mitterrand vom 27. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 28554
Zitationshilfe
„Mitgliedstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitgliedstaat>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitgliedsstaat
Mitgliedsschwund
Mitgliedsorganisation
Mitgliedsliste
Mitgliedsland
mitgliedstaatlich
Mitgliedsverband
Mitgliedsverzeichnis
mitgrölen
mitgründen