Mitherausgeber, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Mit-he-raus-ge-ber · Mit-her-aus-ge-ber
Wortzerlegung mit2Herausgeber
eWDG

Bedeutung

jmd., der zusammen mit anderen ein Werk herausgibt
Beispiel:
er ist Mitherausgeber dieses Wörterbuches

Typische Verbindungen zu ›Mitherausgeber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitherausgeber‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mitherausgeber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Zeitlang war er außerdem Mitherausgeber der New York Times.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1999
Um es wahrzumachen, ging er hin und wurde Mitherausgeber der »Zeit«.
konkret, 1983
Er sei schon seit Jahren Mitherausgeber der Zeitung und habe das Sir John längst gesagt.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 310
Er habilitierte sich 1964 und war Mitherausgeber und Übersetzer zahlreicher Werke Lenins.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 10119
Über Burg und Stadtbefestigung des Städtchens schreibt der Mitherausgeber Eidam.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 997
Zitationshilfe
„Mitherausgeber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitherausgeber>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mithelfer
mithelfen
mithalten
Mithäftling
mithaben
Mitherrschaft
mitheulen
mithilfe
mithin
mithören