Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Mithilfe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mithilfe · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Mit-hil-fe
Grundformmithelfen
eWDG

Bedeutung

das Mithelfen
Beispiele:
eine aktive, freiwillige Mithilfe
jmds. Mithilfe erbitten
für jmds. Mithilfe danken
das Werk konnte unter tatkräftiger Mithilfe aller Beteiligten zum vorgesehenen Termin vollendet werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Assistenz · Beihilfe · Hilfe · Mitarbeit · Mithilfe (bei) · Unterstützung · Zuarbeit
Synonymgruppe
Kooperation · Mitarbeit · Mithilfe · Unterstützung · Zusammenarbeit · Zusammenspiel · Zusammenwirken  ●  strategische Partnerschaft  fachspr., Jargon
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Mithilfe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mithilfe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mithilfe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mir jedenfalls war es möglich, so ein Programm zu schreiben – ohne die Mithilfe dieses Buches. [C't, 1990, Nr. 7]
Was ihn mir wert machte, ist – dank seiner Mithilfe – dahin. [konkret, 2000 [1998]]
Dabei konnten sie sich auf die willige Mithilfe der ostdeutschen Kommunisten stützen. [Die Zeit, 28.03.1997, Nr. 14]
Sie rechnen dabei auf die Mithilfe der freien Völker der Welt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Bei dieser gesundheitlichen Überwachung der Kinder ist die Mithilfe des sachkundigen Arztes nicht zu entbehren. [Schmid-Monnard, Carl u. Schmidt, Rudolf: Schulgesundheitspflege, Leipzig: Voigtländer 1902, S. 138]
Zitationshilfe
„Mithilfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mithilfe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitherrschaft
Mitherausgeber
Mithelfer
Mitgründerin
Mitgründer
Mithridatismus
Mithräum
Mithäftling
Mithörer
Mitigans