Mitigation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mitigation · Nominativ Plural: Mitigationen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [mɪtigaˈʦi̯oːn]
Worttrennung Mi-ti-ga-ti-on
Herkunft mitigatiolat ‘Besänftigung, Linderung, Milderung’ < mitigarelat‘besänftigen, lindern, mildern’
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

fachsprachlich Maßnahme, mit der man die Ursachen oder Folgen von Problemen und Gefahren abschwächt
Beispiele:
Als Mitigation bezeichnet man das Eindämmen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus mit dem Ziel, dass die Fallzahlen langsamer ansteigen. [Was hilft im Kampf gegen das Coronavirus, 01.04.2020, aufgerufen am 06.04.2020]
[Die neue Onapsis Security Platform] OSP ist […] die weltweit erste Lösung, die einen vorbeugenden, verhaltensbasierten und kontextsensitiven Ansatz zur Identifikation und Mitigation von Sicherheitslücken[…] verfolgt. [Onapsis Security Platform reagiert in Echtzeit auf Bedrohungen, 10.10.2014, aufgerufen am 18.10.2019]
Vorgesehen ist die Heimquarantäne grundsätzlich für sieben Tage, Risikopersonen wie Schwangere oder chronisch Kranke sollen weiterhin für zumindest zwei Tage in ein Spital eingewiesen werden. […] Der Kontakt mit anderen Menschen müsse auf ein notwendiges Minimum reduziert werden. Formell entspricht diese Vorgehensweise dem Umstieg von der Maßnahme »Containment« oder »Eindämmung« auf »Mitigation«, sprich »Schadensminderung«. [Der Standard, 10.08.2009]
Mitigation heißt der wissenschaftliche Sammelbegriff für die Minderung von Emissionen und damit die Verhinderung der [Klima-]Katastrophe. [Die Zeit, 17.04.2008, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Mitigation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitigation>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitigans
Mithridatismus
Mithräum
Mithörer
mithören
mitinbegriffen
Mitinhaber
Mitinitiator
Mitinsasse
mitkämpfen