Mitläufertum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Mitläufertums · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungMit-läu-fer-tum (computergeneriert)
WortzerlegungMitläufer-tum

Thesaurus

Synonymgruppe
Mitläufertum · ↗Nachahmungstrieb  ●  ↗Herdeninstinkt  fig. · ↗Herdentrieb  fig.
Assoziationen
  • schweigende Mehrheit
  • Trampelpfade (des Althergebrachten, bereits Bekannten o.ä.)  fig. · eingefahrene Bahnen  fig. · eingefahrene Gleise  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anpassung Opportunismus Widerstand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitläufertum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An die Stelle des kritischen Denkens, das man bei Studenten eigentlich erwarten sollte, ist hier dummes Mitläufertum getreten.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.1997
Hier in London gibt es so ein institutionalisiertes Mitläufertum nicht.
Die Zeit, 29.10.2001, Nr. 44
Neben jenen, die sich zu bewußten Handlangern nationalsozialistischer Verbrechen gemacht hatten ", habe es wie immer in Diktaturen auch viel Mitläufertum gegeben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Der zukunftsweisende Sinn des Tricks besteht darin, das Mitläufertum in Gesinnungstäterschaft zu verwandeln, weil der neue Staat Leute braucht, die zum Jagen keiner tragen muß.
konkret, 1993
Gebraucht werden Opportunismus und Mitläufertum, dumpfe Instinkte und blinder Haß gegenüber jeder die bestehenden Verhältnisse in Frage stellenden Idee.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„Mitläufertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitläufertum>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitläufer
mitlaufen
mitlassen
mitladen
mitlachen
Mitlaut
Mitleid
Mitleid erregend
mitleiden
Mitleidenschaft