Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Mitrailleuse

Worttrennung Mi-trail-leu-se · Mit-rail-leu-se
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

früher Geschütz für Kartätschen (in der französischen Armee), bei dem mehrere Läufe schnell hintereinander abgefeuert werden können

Verwendungsbeispiele für ›Mitrailleuse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einem Schrank liegt die Trommel, unter dem Tisch die Mitrailleuse, in der Ecke das verbeulte Clairon. [Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 30]
Sie lacht den Portier an und geht rasch an ihre Mitrailleuse. [Tucholsky, Kurt: Bilder aus dem Geschäftsleben. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924], S. 20371]
Vier Mitrailleusen waren vorteilhaft aufgestellt, und eine Batterie flankierte den südlichen Abhang. [Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222]
Nur die Mitrailleuse, ihr neues Maschinengewehr, verbreitet Angst und Schrecken. [Die Zeit, 14.04.2008, Nr. 15]
Während diese glücklich die verhängnisvolle Mitrailleuse nahmen, hatte das 85. Regiment einen verzweifelten Kampf zu bestehen. [Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222]
Zitationshilfe
„Mitrailleuse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitrailleuse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitra
Mitpatientin
Mitpatient
Mitosegift
Mitose
Mitralklappe
Mitreeder
Mitregent
Mitregentschaft
Mitreisende