Mitregent, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mitregenten · Nominativ Plural: Mitregenten
Aussprache
WorttrennungMit-re-gent (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bruder Kaiser Nachfolger Sohn

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitregent‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Volk und Mitregenten lehnten sich gegen die rüde Machtpolitik des Souveräns auf.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.1994
Die eigene Basis muckt gegen ein Gesetz auf, das die sozialdemokratischen Mitregenten in Berlin durchwinken wollten.
Die Zeit, 24.11.2008, Nr. 47
Vermutlich war das prinzliche Paar, als der Prinz zum Mitregenten wurde, noch sehr jung.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6234
Nur mittels zweier Mitregenten spanischen Blutes vermochte Hadrian den Aufstand zu bezwingen.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 6866
Der Plan wurde fallen gelassen, und das Alte Raubtier hatte nicht die Macht, ihn gegen den Einspruch seines Mitregenten durchzusetzen.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 200
Zitationshilfe
„Mitregent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitregent>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mitreflektieren
Mitreeder
mitreden
mitrechnen
mitrauchen
Mitregentschaft
mitregieren
mitreisen
Mitreisende
mitreißen