Mitschülerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMit-schü-le-rin (computergeneriert)
Wortzerlegungmit2Schülerin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschiebung Freundin Klasse Lehrer Lehrerin Mitschüler beleidigen bewundern ehemalig ergänzen erschießen erzählen gleichaltrig hübsch jüdisch muslimisch schießen töten türkisch vergewaltigen verletzen verlieben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitschülerin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen 12.30 Uhr, so eine Mitschülerin, sei sie zu Hause eingetroffen.
Die Welt, 10.05.2004
Selbst nachdem ich jetzt weiß, was passiert ist ", erzählt eine frühere Mitschülerin.
Bild, 12.07.2000
Und seine sächsische Mitschülerin Susi beruft sich auf ihren Vater.
Die Zeit, 17.09.1998, Nr. 39
Die meisten ihrer Mitschülerinnen sind allerdings auch nicht besser dran als sie.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1996
Während nun sämtliche Mitschülerinnen mit schwarzgefärbten Händen, durch das Gottesgericht gebrandmarkt, herauskamen, ging ich als weißgewaschene Unschuld aus der höchst verfänglichen Inquisitionsprobe hervor.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Zitationshilfe
„Mitschülerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitschülerin>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitschüler
Mitschuldige
mitschuldig
Mitschuld
Mitschrift
mitschwadronieren
Mitschwester
mitschwimmen
mitschwingen
mitsegeln