Mittagsschlaf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Mittagschlaf · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungMit-tags-schlaf ● Mit-tag-schlaf
WortzerlegungMittag1Schlaf
eWDG, 1974

Bedeutung

Schlaf während der Mittagszeit
Beispiele:
ein langer Mittagsschlaf
Mittagsschlaf halten
nach dem Mittagessen legten wir uns zum Mittagsschlaf nieder

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst einmal also ein Mittagsschlaf, Beat, offenbar war sie vom Wein müde.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 60
Nehmen Sie selbst sich denn manchmal die Freiheit zum Mittagsschlaf?
Der Tagesspiegel, 05.05.2002
Sie habe sich gerade zum Mittagsschlaf hingelegt, als es geläutet habe.
Die Zeit, 05.09.1969, Nr. 36
Um am Abend munter zu sein, hielten wir einen längeren Mittagsschlaf.
Rönninger, Hermann: Tigerjagd auf Java. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 1
Gewohnt, nie das auszusprechen, was er dachte, kam er erst nach dem Mittagsschlaf auf das Thema zurück.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 49
Zitationshilfe
„Mittagsschlaf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittagsschlaf>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittagschicht
mittags
Mittagpause
Mittagmahl
mittäglich
Mittagsgast
Mittagsgebet
Mittagsglast
Mittagsglocke
Mittagsglut