Mittagshitze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMit-tags-hit-ze
eWDG, 1974

Bedeutung

mittägliche Hitze
Beispiele:
glühende, brütende Mittagshitze
ermattet von der Mittagshitze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grad Schatten brüten brütend drückend dösen fliehen flimmern flimmernd flirrend gleißend glühend meiden prall schwül sengend tropisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittagshitze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wollte hinauf auf die hohen Berge, das steilste Stück in der Mittagshitze.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.1999
Danach hingen sie jeweils bis zu 20 Minuten in der sengenden Mittagshitze am Kreuz, bevor sie von ihren Qualen erlöst wurden.
Die Welt, 03.04.1999
Am frühen Morgen ist das Obst aromatischer als in voller Mittagshitze.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 230
In der Mittagshitze traten nur Deutsche und Hunde das Pflaster.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 436
Bald wird die volle glimmernde Mittagshitze über der Landschaft stehen.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 221
Zitationshilfe
„Mittagshitze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittagshitze>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittagsglut
Mittagsglocke
Mittagsglast
Mittagsgebet
Mittagsgast
Mittagshöhe
Mittagskommentar
Mittagskonzert
Mittagskreis
Mittagsläuten