Mittel zum Zweck

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile  Mittel Zweck
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

eine Sache oder Person, die (nur) als Werkzeug oder Methode gebraucht wird, um ein bestimmtes (eigennütziges) Ziel zu erreichen
Gegenwort zu Selbstzweck
Kollokationen:
als Prädikativ: etw., jmd. ist Mittel zum Zweck; etw., jmdn. als Mittel zum Zweck benutzen; etw. dient jmdm. als Mittel zum Zweck
Beispiele:
Während die Landschafts‑ und Naturschützer den Wert der Landschaft als eigenständiges Merkmal zum Nutzen aller Menschen sehen, betrachten die Wirtschaftsleute sie eher als Mittel zum Zweck. [Münchner Merkur, 05.02.2018]
Mit Immanuel Kant gesagt: Der Mensch muss immer als Selbstzweck behandelt werden und nie nur als Mittel zum Zweck. [Die Zeit, 07.07.2016 (online)]
Komplimente sind echt, wenn sie nicht nur als Mittel zum Zweck dienen und ehrlich gemeint sind. [Maria Mittwoch, 26.06.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Das ist insgesamt ein entscheidendes Kriterium für den Einsatz von Computern im Unterricht: Sie können lediglich Mittel zum Zweck sein. Wie Tafeln, Bücher und Filme sind auch die neuen Medien schlicht Helfer bei der Vermittlung von Inhalten. [Die Zeit, 21.11.2014, Nr. 48]
Das Hauptproblem vieler Trennungen ist jedoch, dass die Paare nicht mehr miteinander reden. Oft werden dann die eigenen Kinder als Mittel zum Zweck benutzt. [Dresdner Neueste Nachrichten, 20.06.2014]
Spätestens seit Mitte des 19. Jahrhunderts will die Kunst autonom sein, nicht Mittel zum Zweck. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2002]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(mit etwas) die Absicht verfolgen (dass) · (nur) dazu dienen, dass · jemand will (mit etwas) erreichen, dass  ●  (nur ein) Mittel zum Zweck (sein)  Hauptform · bloßes Mittel zum Zweck (sein)  Hauptform
Assoziationen
  • (nur) allzu offensichtlich (sein) · Man merkt die Absicht und (man) ist verstimmt.  ●  Man fühlt die Absicht und (man) ist verstimmt.  Zitat, variabel
  • (einen) Sinn und Zweck haben · kein Selbstzweck (sein) · zu etwas gut (sein)
  • (jemand) hat sich etwas dabei überlegt · (schon) seinen Grund haben · aus gutem Grund · nicht ohne Grund · nicht von ungefähr (kommen) · nicht zufällig · wohlweislich  ●  (dabei) hat sich jemand etwas gedacht  ugs. · (der) tiefere Sinn  ugs.
  • ausnutzen (zu) · ausnützen · missbräuchlich verwenden · nicht bestimmungsgemäß gebrauchen · zweckentfremden  ●  (jemanden) (nur) benutzen  negativ · missbrauchen (für)  negativ · schamlos ausbeuten  abwertend · (mit jemandem/etwas) Schindluder treiben  ugs., abwertend
Antonyme
Zitationshilfe
„Mittel zum Zweck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittel%20zum%20Zweck>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittel
Mitteilungspflicht
Mitteilungsdrang
Mitteilungsblatt
mitteilungsbedürftig
mittel-
Mittelabfluss
Mittelachse
mittelalt
Mittelalter