Mittelaufnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mittelaufnahme · Nominativ Plural: Mittelaufnahmen
Worttrennung Mit-tel-auf-nah-me
Wortzerlegung MittelAufnahme

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Anleihe · ↗Darlehen · ↗Darlehn · ↗Kredit · Schulden  ●  Mittelaufnahme  fachspr. · ↗Pump  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Mittelaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittelaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mittelaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In absehbarer Zeit sei nicht mit zusätzlichen Mittelaufnahmen zu rechnen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]
Denn wenn es wirklich bei der geplanten Mittelaufnahme bleiben sollte, wäre dies in der Tat stocksolide.
Die Zeit, 06.08.1982, Nr. 32
Der Bund gibt damit erstmals eine Jahresvorausschau der geplanten Mittelaufnahmen.
Der Tagesspiegel, 21.12.2000
Rückläufig war dagegen die Mittelaufnahme durch die Emission von Anleihen.
Die Welt, 25.08.1999
Aufgrund dieser Umschichtungen in höher rentierliche Sparformen habe sich die Mittelaufnahme der Banken für sich betrachtet strukturell verteuert.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1996
Zitationshilfe
„Mittelaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittelaufnahme>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittelaufkommen
Mittelarmlehne
Mittelamerika
mittelaltrig
mittelalterlich
Mittelbairisch
Mittelbairische
mittelbar
Mittelbarkeit
Mittelbau