Mittelaufnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mittelaufnahme · Nominativ Plural: Mittelaufnahmen
Worttrennung Mit-tel-auf-nah-me
Wortzerlegung Mittel Aufnahme

Typische Verbindungen zu ›Mittelaufnahme‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittelaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mittelaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In absehbarer Zeit sei nicht mit zusätzlichen Mittelaufnahmen zu rechnen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]]
Denn wenn es wirklich bei der geplanten Mittelaufnahme bleiben sollte, wäre dies in der Tat stocksolide. [Die Zeit, 06.08.1982, Nr. 32]
Die Emittenten in anderen industrialisierten Ländern erhöhten ihre Mittelaufnahme um 469 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]]
Belgien verfehlte bei einer ebenfalls geringeren Nachfrage seine geplante Mittelaufnahme. [Die Zeit, 17.04.2012 (online)]
Von ihrer Struktur her aber ist sie auf eine Mittelaufnahme im Geldmarkt angewiesen. [Die Zeit, 19.11.1976, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Mittelaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittelaufnahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittelaufkommen
Mittelarmlehne
Mittelamerika
Mittelalterforschung
Mittelalter
Mittelbairisch
Mittelbairische
Mittelbarkeit
Mittelbau
Mittelbauer