Mittelhand, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungMit-tel-hand (computergeneriert)
Wortzerlegungmittel-Hand
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Teil der Hand zwischen Handwurzel und Fingern
2.
Zoologie mittlerer Rumpfteil des Pferdes
3.
Skat in der Mittelhand seinnach demjenigen, der ausspielt, bedienen müssen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alleinspieler Bruch Gegenspieler Handwurzel Hinterhand Karo-König Knochen Kreuz-Dame Kreuz-König Pik-Dame Stich Vorhand abwerfen ansagen anspielen ausspielen bedienen beigeben beilegen darauflegen dazugeben dazulegen gebrechen gebrochen link reizen schmieren stechen wimmeln zugeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittelhand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mittelhand habe ich mal gebrochen, aber die konnte man schienen.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1996
Schon nach 14 Minuten musste Pascal Hens mit einer gebrochenen rechten Mittelhand vom Platz.
Die Welt, 01.03.2004
Seine rechte Mittelhand ist gebrochen - das Aus für den Rest der Saison!
Bild, 23.04.2003
Der Mittelfeldspieler zog sich ebenfalls gegen den Club bei einem Sturz einen Bruch der linken Mittelhand zu.
Die Zeit, 13.02.2012 (online)
Die oberen Gliedmaßen (Arme) zerfallen in Schulter mit der Schulterhöhe, Oberarm, Unterarm oder Vorderarm und Hand mit der Handwurzel, der Mittelhand und den fünf Fingern.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 13
Zitationshilfe
„Mittelhand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittelhand>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mittelgut
Mittelgrund
Mittelgröße
mittelgroß
mittelgrau
Mittelhirn
mittelhoch
Mittelhochdeutsch
Mittelhochdeutsche
Mittelinstanz