Mittelleitplanke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mittelleitplanke · Nominativ Plural: Mittelleitplanken
Aussprache 
Worttrennung Mit-tel-leit-plan-ke
Wortzerlegung mittel- Leitplanke

Typische Verbindungen zu ›Mittelleitplanke‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittelleitplanke‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mittelleitplanke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er durchbrach die Mittelleitplanke und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. [Die Zeit, 04.11.2012 (online)]
Der Bus raste mit voller Geschwindigkeit in die Mittelleitplanke und kippte um. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2001]
Der dadurch unlenkbare Wagen krachte gegen die Mittelleitplanke und kam nach mehreren hundert Metern zum Stehen. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.1999]
Ein entgegenkommender Wagen wich aus und prallte gegen die Mittelleitplanke. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.1997]
Einer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte gegen die Mittelleitplanke. [Die Welt, 04.08.2004]
Zitationshilfe
„Mittelleitplanke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittelleitplanke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittellauf
Mittellatein
Mittellage
Mittelkürzung
Mittelkurs
Mittellinie
Mittellosigkeit
Mittellot
Mittelläufer
Mittelmacht