Mittelmotor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mittelmotors · Nominativ Plural: Mittelmotoren
Aussprache [ˈmɪtl̩motoːɐ̯]
Worttrennung Mit-tel-mo-tor
Wortzerlegung mittel-Motor
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Motor, der zwischen den vorderen und den hinteren Rädern eines Fahrzeugs eingebaut ist
Beispiele:
Sein Mittelmotor sitzt zwischen Fahrer und Hinterachse, und diese Anordnung macht den Cayman S auch dann äußerst gut beherrschbar, wenn doch mal das Heck nach außen drängt. [Welt am Sonntag, 07.05.2006, Nr. 19]
Euer Wunsch‑E‑Bike sollte idealerweise über einen Mittelmotor verfügen, denn dieser vereint die meisten Vorteile auf sich. [Basis, Motor, Akku – darauf kommt es an!, 13.08.2019, aufgerufen am 18.10.2019]
Der 100‑PS‑Wagen, Baujahr 1974, hat einen Mittelmotor; der sitzt irgendwo zwischen den Sitzen und der Hinterachse. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.2018]
Durch den Vormarsch von Mittelmotoren in den letzten Jahren (Panasonic, Bosch, Brose, Yamaha etc.) sind die Pedelec‑Modelle mit Hinterradantrieb leider ins Hintertreffen geraten. [inside eBike, 21.05.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Am Samstag erblickten Freunde des Mittelmotors auch im Porsche‑Zentrum Mainz zum ersten Mal die klaren Kanten der neuen Boxster‑Generation[…]. [Allgemeine Zeitung, 17.04.2012]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Mittelmotor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittelmotor‹.

Zitationshilfe
„Mittelmotor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittelmotor>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittelmoräne
Mittelmeerraum
Mittelmeerländer
Mittelmeerland
Mittelmeerklima
mitteln
Mittelniederdeutsch
Mittelniederdeutsche
Mittelohr
Mittelohrentzündung