Mitternachtsstunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mitternachtsstunde · Nominativ Plural: Mitternachtsstunden
Aussprache 
Worttrennung Mit-ter-nachts-stun-de
Wortzerlegung  Mitternacht Stunde

Verwendungsbeispiele für ›Mitternachtsstunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hausgespenster erscheinen niemals um die Mitternachtsstunde - sie verschlafen die Zeit.
Tucholsky, Kurt: Sieben Gespenster. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 3525
Um die Mitternachtsstunde soll er in den königlichen Park kommen zur Eiche des Herne.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 330
In der Mitternachtsstunde erblickten sie dann, wenn sie in den Spiegel sahen, ihren Hochzeiter.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 16927
Wie Mühlegg da zur Mitternachtsstunde im ZDF-Fernsehstudio saß und alle Schuld von sich wies, das war schon gespenstisch.
Der Tagesspiegel, 25.02.2002
Ein wegen Beischlafdiebstahls inhaftierter Transvestit bittet sich für seine bevorstehende Entlassung die Mitternachtsstunde aus.
Die Zeit, 12.07.1968, Nr. 28
Zitationshilfe
„Mitternachtsstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mitternachtsstunde>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mitternachtssonne
Mitternachtsmesse
Mitternachtskrimi
Mitternachtsgottesdienst
mitternachtsblau
Mitternachtsvase
Mitternachtszeit
mitternachtwärts
Mittfasten
Mittfünfziger