Mittlerfunktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mittlerfunktion · Nominativ Plural: Mittlerfunktionen
WorttrennungMitt-ler-funk-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausüben einnehmen wichtig zukommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittlerfunktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mittlerfunktion hat offenbar nicht funktioniert in den letzten Monaten.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.1999
Inzwischen haben die Medien die Mittlerfunktionen der Parteien weitgehend übernommen.
Die Zeit, 04.08.2008, Nr. 31
Der S. erfüllte eine wichtige Mittlerfunktion zwischen Künstler und Publikum.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - St. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1113
Diese Mittlerfunktion scheint sein Leben wie seine Bedeutung als Flötist überschattet zu haben.
Schmitz, Hans-Peter: Rault. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 45206
Denn dann würde die Weltbank ihre Mittlerfunktion bei der Beschaffung günstiger Kredite auf den Kapitalmärkten verlieren.
Der Tagesspiegel, 12.04.2000
Zitationshilfe
„Mittlerfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittlerfunktion>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittler
mittig
Mittfünfziger
Mittfasten
mitternachtwärts
Mittlerrolle
Mittlerschaft
Mittlersprache
Mittlertum
mittlerweile