Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mittvierziger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mittvierzigers · Nominativ Plural: Mittvierziger
Aussprache [ˈmɪtfɪʁʦɪgɐ]
Worttrennung Mitt-vier-zi-ger
Wortzerlegung Mitte vierzig -er
Wortbildung  mit ›Mittvierziger‹ als Erstglied: Mittvierzigerin
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

jmd., der in der Mitte der Vierzigerjahre ist
Beispiele:
Zu jedem MBA‑Durchgang an renommierten Hochschulen gehören zwei, drei Mittvierziger und Fünfziger, die mit ihrer Erfahrung ein großer Gewinn für die Arbeitsgruppen sind. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.02.2006]
Die Figuren, damals junge, leicht lethargische, aber kosmopolitisch umtriebige Kettenraucher‍(innen) mit einer ziellosen Sehnsucht nach dem »eigentlichen« Leben, das noch kommen sollte, sind jetzt mehr oder weniger normale, nichtrauchende Mittvierziger mit Kindern und Kegeln, überlebten Freundschaften, Therapieerfahrungen, bröckelnden oder zerbrochenen Beziehungen und pflegebedürftigen Eltern. [Süddeutsche Zeitung, 30.05.2016]
Man braucht sich nur einmal anzuhören, für wie uralt junge Menschen beiderlei Geschlechts schon einen Mittvierziger gemeinhin halten, um den Wind aus dem richtigen Loch pfeifen zu hören. [Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons. Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 55]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Mittvierziger‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittvierziger‹.

Zitationshilfe
„Mittvierziger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mittvierziger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittsommernacht
Mittsommer
Mittsiebziger
Mittsechziger
Mittneunziger
Mittvierzigerin
Mittwinter
Mittwoch
Mittwochabend
Mittwochmorgen